Motivos para estudiar un idioma diferente al tuyo

Escuela, Tablero, Idiomas, Pizarra, Profesor, Enseñanza

 

Pongamos las cartas sobre la mesa, las ventanas de oportunidades que más beneficios traen a las personas no se encuentran a nivel nacional en sus países de origen, mucho más allá que ahí sea donde comience todo, te colocamos un ejemplo, en caso que inicies una compañía en tu país de origen y desees que en un futuro (o siquiera aspires) a que se convierta en una multinacional, deberás estudiar un idioma diferente al tuyo, y entre los principales motivos está que no podrás realizar acuerdos ni siquiera comunicarte con los gerentes de otras empresas o inversionistas extranjeros si no conoces el idioma que hablan, así de sencillo.

 

Estudiar un idioma diferente al tuyo va a permitirte soñar global.

 

El principal motivo para estudiar un idioma diferente al tuyo es la ruptura de las barreras comunicacionales entre los diferentes ciudadanos de las naciones, pues es la principal barrera que impide la comunicación efectiva, interligüal, entre ellos, para toda clase de tareas, acuerdos y afines. Entre los idiomas más hablados en el mundo podemos recomendarte el inglés, el francés, el alemán, el holandés, el portugués, sin embargo también el ruso, el chino y el japonés, que a nivel económico son muy importantes para el dinamismo comercial intercontinental sustantivo, profundo y de grandes inversiones monetarias.

 

El perfil de un profesional que estudió un idioma diferente al suyo es, por naturaleza, mucho más completo que el resto, puesto que estaríamos ante una persona que puede ejercer sus habilidades en otras tierras, alguien que tiene oportunidad de acceder a otros sistemas educativos de mayor profundidad en algunas áreas de especialización y un potencial representante, tanto en acuerdos económicos y comerciales como a nivel de convenios de cooperación intercontinental o multinacional, principales virtudes de las grandes compañías.

Turismo en Chile

Bienvenidos a nuestra página web sobre el hermoso país Chile. Tal vez usted ha visitado Chile antes, no habría ir de vacaciones o incluso a emigrar allí? Entonces usted tiene toda la razón en esta página! Nos gustaría ofrecerle esta importante información sobre el país y su gente, por lo que está bien preparado para sus vacaciones o su vida en Chile.

Así que vamos a decir aquí sobre los requisitos de entrada, visado para Chile, la política en Chile y el mercado laboral chileno. También le dice datos interesantes sobre la economía del país, su cultura o ciertos días festivos. También en el tema de la salud le gustaría informar. Un punto final será la noticias de Chile. Sobre la base de las últimas aportaciones que nos gustaría ofrecer más información sobre el país, en función de los acontecimientos actuales.

Para los que quieren emigrar a Chile: Hay regiones en el país, en el que la gente puede hablar alemán. Por encima de todo, estas son las áreas IX (de la Araucanía), X (Los Lagos) y la región XIV (de Los Ríos). Se dice que el alemán nativo todavía se aplica a cerca de 20.000 habitantes. En total, cerca de 300.000 personas en Chile deriva del alemán.

Apuntar Chile Usted escogió un país realmente muy fascinante para el que desea viajar o emigrar. Sus países vecinos de América del Sur son Bolivia al noreste, Perú al norte y Argentina en el este. Chile limita también en diferentes mares, a saber, el Océano Pacífico al oeste y al sur y el Océano Atlántico.

El clima se puede dividir el país en tres zonas: Norte – centro y sur de Chile. En el norte hay muchas montañas y el desierto, el desierto de Atacama. Hay veces cae unos años sin lluvia. El clima en el centro del país se puede comparar con un clima mediterráneo.Hacia el sur es muy lluvioso en comparación.

Flüge nach Chile buchen

Möchte man einen Flug nach Chile buchen, so lohnt sich ein aufmerksamer Preisvergleich vor der Buchung. Auch bei den sogenannten Billiganbietern lohnt ein Vergleich. So lässt sich bei einem derart weiten Flug wie nach Chile einiges an Geld sparen.

Angebote für Billigflüge nach Chile vergleichen

Chile befindet sich im Südwesten des südamerikanischen Kontinents und beheimatet knapp 17 Millionen Einwohner. Es grenzt sowohl an den Pazifischen, als auch den Atlantischen Ozean. Die abwechslungsreiche Natur ist der Hauptgrund, warum es jedes Jahr Tausende von Touristen nach Chile zieht. Es gibt sowohl Wüsten, als auch Berge und Regenwälder.

Der größte Flughafen des Landes ist in der Hauptstadt Santiago de Chile angesiedelt. Wer Angebote für Billigflüge nach Chile vergleichen vergleichen will, kann tägliche Flugverbindungen zwischen Europa und Chile finden. Sollte man auf der Suche nach einem möglichst billigen Flug sein, so empfiehlt sich der Besuch von Billig-Flug-Seiten um hier den optimalen Flug zum besten Preis zu buchen. Einen Flug nach Santiago de Chile, beispielsweise vom Flughafen Stuttgart aus, gibt es schon ab einem Preis von circa 588 Euro.

Eine zeitlich wohlüberlegte Buchung kann hier eine Menge an Kosten sparen, die später in Ausflüge oder Ähnliches investiert werden können. Welches Billigflugportal allerdings das beste Angebot für den jeweiligen Kunden bietet, kann nur durch eigene Recherche herausgefunden werden. Hinterher bleibt dank der Mühen dafür mehr Geld übrig um zum Beispiel den Nationalpark Torres del Paine zu besuchen, welcher mitten in Patagonien liegt und mit seiner abwechslungsreichen Landschaft aus grünen Wäldern und Hügeln, tiefblauen Bergen und schneebedeckten Gipfeln, eine einzigartige Landschaft für jeden Besucher bietet. Des Weiteren sind die Juan-Fernandez-Inseln immmer einen Besuch wert.

Deutsche Airlines, welche nach Chile fliegen sind Air Berlin, Condor sowie die Lufthansa. In jedem Fall ist ein Besuch Chiles ein Muss für jeden, der ein einzigartiges, abwechslungsreiches Naturschauspiel mit Bergen und Seen, Wäldern und Küsten, sowie Wüsten und Gletschern sehen will. Sollten Sie also an einem derartigen Abenteuer interessiert sein, so können Sie sogleich eines der zahlreichen Billigflugportale besuchen, um für sich den sowohl passendsten als auch kostengünstigsten Flug heraussuchen zu können. Chile, mit seiner abwechslungsreichen Landschaft und seinen gastfreundlichen Einwohnern, freut sich auf Ihren Besuch und wünscht Ihnen guten Flug.

Postkarten machen Freude

Grüße in die Heimat schicken. Das passiert im Zeitalter der Elektronik auf vielerlei Weise. Schnell haben wir mit dem Smartphone ein Bild auf facebook hochgeladen, ein kleiner Kommentar und schon sind die Zuhausegebliebenen versorgt. Wer ein bisschen mehr Zeit hat, schickt eine Email mit einem kleinen Bericht aus Chile.

So schnell, so einfach und doch lassen Sie es sich nicht nehmen, auf die gute alte Postkarte zurückzugreifen? Da sind Sie nicht allein. Ungefähr zwei Drittel der Deutschen schicken gerne Post aus dem Urlaub, um die Heimat zu grüßen.

Dabei ist neben dem Wunsch, Aufmerksamkeit für Familie und Freunde zu zeigen vielleicht oft auch die Idee vorhanden, die Zuhausegebliebenen neidisch zu machen. Wenn auch nur ein bisschen. Schließlich befinden Sie sich am anderen Ende der Welt, in einem imposanten Land wie Chile und darüber sollen die Liebsten staunen und an Ihrem Erlebnis teilhaben.
Ein überwaltigendes Landschaftsbild auf der Vorderseite und Schilderungen über Ihre Reisen und die reiche Kultur Südamerikas auf der Rückseite erzielen den gewünschten Effekt. Sie schicken Grüße in die Heimat und gleichzeitig beeindrucken Sie Ihre Freunde und Familie. Postkarten bleiben eine moderne Variante. Seien sie kreativ und lassen Sie Ihre eigenen Motive auf Postkarten drucken – Informationen finden Sie hier.

Vorallem die Deutschen schwören auf diese Art von Heimatgrüßen und das nicht nur im Urlaub. „Das Auswandern ins wunderschöne Land Chile hält uns nicht davon ab, regelmäßig Postkarten in die Heimat zu schicken“ berichtet Ehepaar Heterle, die in Santiago ihre neue Heimat gefunden haben. Eine schöne Option, den Freunden und der Familie in Deutschland zu zeigen, dass sie nicht vergessen sind auch wenn sie jetzt so weit weg leben.

Postkarten sind immer eine Geste und bei Gesten kommt es nicht auf Perfektion an. Das versteht jeder und so ist es uns ganz egal, wie lange es dauert bis eine Postkarte um die Welt gereist ist, um schließlich im Briefkasten unserer Geliebten zu landen. Oft ist der Text nicht mehr besonders aktuell und ein Blick auf das Absendedatum verursacht Augenrollen. Nicht selten sind Sie schon längst wieder zuhause, wenn endlich die Urlaubsgrüße eintrudeln.
Und doch können Sie sicher sein, dass sich der Empfänger der Postkarte immer unglaublich freut.

Bild: Katharina Wieland Müller  / pixelio.de

Ist Auswandern trotz laufender Kredite möglich?

Das Thema Auswandern ist bei den Deutschen trotz des hohen Lebensstandards und der guten Konjunktur in der Bundesrepublik hochaktuell. Davon zeugen die Popularität zahlreicher Dokumentationen und Serien im Fernsehen, die sich mit dieser Problematik beschäftigen. Sicher würden noch viel mehr Menschen den Schritt zum Auswandern wagen, wenn da nicht die Ungewissheit des Neuanfangs und bestehende finanzielle Verpflichtungen, sprich Kredite in Deutschland wären.

Die Frage, ob Sie trotz laufender finanzieller Verpflichtungen auswandern können oder nicht, lässt sich nicht allgemein gültig mit Ja oder Nein beantworten. Die Antwort hängt von vielen Faktoren ab. Grundsätzlich müssen Sie aber daran denken, dass sie Ihren Zahlungsverpflichtungen nachkommen müssen, gleich wo Sie sich befinden. Im Prinzip ist es der Bank gleichgültig, woher das Geld für die Tilgung des Darlehens kommt. Trotzdem sollten Sie die Situation rechtzeitig vor der Ausreise mit Ihrer Bank besprechen. Sie sollten beispielsweise der Bank Ihre neue Adresse im Ausland sobald wie möglich mitteilen. Falsch wäre es sicherlich, Deutschland einfach zu verlassen und sich um nichts zu kümmern. Schlimmstenfalls könnten Sie wegen Betrugs mit internationalen Haftbefehl gesucht werden. Zudem verjähren die Ansprüche der Bank erst nach 30 Jahren, wenn sie rechtskräftig festgestellt worden sind.

Bei der Thematik, trotz bestehender Kredite auswandern, sollten Sie die individuellen Umstände berücksichtigen. Falls Sie im Ausland eine gut bezahlte Stelle antreten, dürfte es kaum Probleme geben. Begeben Sie sich jedoch erst vor Ort auf Arbeitssuche, sieht die Situation ganz anders aus. In vielen Ländern sind die Einkommen deutlich niedriger als in Deutschland. Dazu kommt noch, dass der Euro eine starke Währung ist, die gegenüber Fremdwährungen hoch im Kurs steht. Dann könnte es Ihnen passieren, dass Sie trotz einer für örtliche Verhältnisse gut bezahlten Stelle die Raten des Kredits nicht aufbringen können. Am besten ist es, wenn Sie sich rechtzeitig vor der Ausreise über diese Fragen informieren und beraten lassen. Unter Umständen könnten Sie auch laufende Kredite in Deutschland durch Darlehen von Banken in der neuen Heimat ablösen lassen. Manche Arbeitgeber sind auch bereit, ein Darlehen als Beihilfe zur Eingliederung zu gewähren, um qualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen.

Bild: s.media  / pixelio.de

BBQ-Abend in Chile

Ein Aufenthalt in Chile kann die unterschiedlichsten Gründe haben. Die häufigsten Anlässe werden wohl Urlaub und Geschäftsreisen sein, ganz dicht gefolgt von den Besuchen bei Verwandten und Freunden. Chile liegt viele tausend Flugkilometer weit weg von Europa, an der Westküste von Süd-Amerika.

Der lange Küstenstreifen von Chile wird umspült vom Pazifischen Ozean. In Chile ist die Landessprache heute Spanisch, die Sprache wurde nach der Entdeckung Süd-Amerikas im Land verbreitet. Im Zuge der Verbreitung der Sprache durch die Eroberer wurde auch die katholische Religion von den Menschen in Chile angenommen. Chile ist heute ein katholisch geprägtes Land.

Doch egal aus welchem Grund die lange Reise nach Chile geführt hat, kein Aufenthalt in diesem Land sollte enden bevor man nicht ein paar Sehenswürdigkeiten und Landschaften gesehen hat. Mit schönen Erinnerungen im Gepäck fällt der Heimflug dann nicht so schwer und der Wunsch, Chile wieder einmal zu besuchen wird sich in den Gedanken festgesetzt haben. Chile ist schließlich ein faszinierendes Land.

Ein besonderes Erlebnis in Chile, das man auf gar keinen Fall verpassen sollte, ist eine typisch chilenische BBQ-Party. Freunde und Verwandte werden diese sicherlich ohnehin für ihre Gäste organisieren, aber auch alle anderen Reisenden können an von Restaurants und Hotels organisierten BBQ-Partys teilnehmen. Gerade an den katholischen Feiertagen werden sehr schöne Partys im ganzen Land organisiert. Das typische Grillgut in Chile ist das Fleisch, dazu trinkt man einen guten Rotwein. Aber es wird niemand böse sein, wenn man keinen Alkohol mag und zu anderen Erfrischungsgetränken greift.

Kaum sitzt man dann wirklich im Flieger zurück nach Europa, träumt man von der schönen Party, die bis weit nach Mitternacht ging und auf der der Grill mitten im Dunkeln so einladend leuchtete. Dann ist der Plan gefasst, auch zu Hause möchte man eine echt chilenische BBQ-Party organisieren. Die Zutaten dafür findet man auf http://grill-profi-shop.de/.

Ob man aber diese Party in Europa nur gibt, um sich selber einen Gefallen zu tun und in Erinnerungen schwelgen zu können oder ob man Gäste beeindrucken und von Chile als Reiseland begeistern möchte, sämtliche wichtigen Utensilien kann man auch in Europa im Grill Shop kaufen. Die BBQ-Party kann steigen.

Bild: Thomas Siepmann  / pixelio.de

Kreuzfahrt Südamerika

Sie wollen viel sehen und auf ihrer Reise so richtig herumkommen? Zudem haben Sie nicht ganz so viel Zeit zur Verfügung und wollen diese aber dafür so richtig nutzen. Dann sind sie mit einer Kreuzfahrt genau richtig beraten. Es gibt nahezu keine Reismöglichkeit, mit der man so viel in so kurzer Zeit sehen kann. Südafrika ist ein Land, das nicht unbedingt gerade nebenan liegt und wo man auch etwas weiter fliegen muss.

Aus diesem Grund ist eine Rundreise Südamerika eine tolle Möglichkeit, möglichst viel vom Kontinent zu sehen. Länder wie Venezuela oder Chile sollte man natürlich gesehen haben, wenn man nach Südamerika fliegt. Begibt man sich auf eine Kreuzfahrt Südamerika hat man ebenfalls einen anderen gravierenden Vorteil. Während man sich nämlich bei einer Rundreise, die auf eigene Faust organisiert ist, ständig Gedanken machen muss, wie man wohin komm und wann man was anschauen soll, wird einem bei einer Kreuzfahrt viel Arbeit abgenommen.

Um die Frage, wie man wohin kommt, muss man sich auf dem Schiff zunächst einmal gar keine Gedanken machen, da die Route ja von Vornherein vorgegeben ist und man alles mit dem Schiff abfährt. Das Praktische ist dabei, dass man nie seine Koffer aus- und wieder einpacken muss, da man jede Nacht wieder auf seiner Schiffskabine verbringen kann.

In Bezug auf die verschiedenen Sehenswürdigkeiten wird man ebenfalls vom Kreuzfahrtunternehmen bestens aufgeklärt. Jeden Tag werden Ausflugspräsentationen für das nächste Reiseziel vorgestellt. Somit kann man den gewünschten Ausflug einfach buchen und schon ist alles organisiert, sowohl die Fahrt zu den Sehenswürdigkeiten als auch Reiseführer.

Empfehlenswert ist eine Kreuzfahrt also vor allem für die Leute, die sowohl viel sehen wollen, als auch einen entspannten Urlaub erleben wollen, der weit weg vom Alltagsstress ist.

Bild: Andrea Damm  / pixelio.de

Möbeltransport nach Chile

Wer den Entschluss fasst, in ein anderes Land auszuwandern, steht immer vor vielen Herausforderungen. Mit den Unterschieden zwischen der neuen Heimat und der alten werden diese meist nicht weniger. Wer sich entschließt, in ein Land wie Chile auszuwandern, war meist dort im Urlaub oder hat sich bei einem Studien- oder Arbeitsaufenthalt in das Land verliebt. Man ist also in gewissem Maße mit dem Leben dort vertraut. Dennoch muss man sich an vieles gewöhnen und sich anpassen. Ein anderes Klima, eine andere Sprache und nicht zuletzt eine fremde Kultur.

Neben diesen „weichen“ Aspekten, die das Auswandern in ein anderes Land beinhalten, gibt es aber immer noch die praktische Seite. Wie geht das eigentlich, auswandern? Welche bürokratischen Hürden kommen auf mich zu? Wo melde ich mich an? Wie finde ich einen Job? Wie eröffne ich ein Bankkonto in Südamerika? Mit diesen und vielen anderen Fragen wird man konfrontiert werden, wenn man ein neues Leben in Chile beginnen will. Doch vorher steht der Umzug selbst an. Kein leichtes Vorhaben, wenn man die große Entfernung bedenkt. Auswandern ist mehr als ein Aufenthalt auf Zeit, da heißt es gut überlegen, worauf man in der neuen Heimat verzichten kann und was auf keinen Fall fehlen darf.

Manche lassen mit der alten Heimat auch ihre Wohnungseinrichtung zurück, doch häufig gibt es dennoch bestimmte Lieblingsstücke, auf die man nicht verzichten will. Ein Möbeltransport von Deutschland nach Chile ist kein günstiges Unterfangen. Man sollte sich vorher gut über die bestehenden Möglichkeiten informieren. Der Transport erfolgt in der Regel in Containern, die mit dem Schiff nach Chile gelangen. Ein Vergleich der Preise verschiedener Firmen, die einen Möbeltransport nach Chile anbieten, ist unerlässlich. Hat man nur wenige Möbel oder andere Gegenstände, die im Flugzeug nicht transportiert werden können, lohnt sich der Versuch, andere Leute zu suchen, die ebenfalls einen Container nach Chile gebucht haben. Ein guter Weg dafür ist das Internet. So kann auch der Möbeltransport nach Chile eine bezahlbare Angelegenheit werden.

Bild: Thorben Wengert / pixelio.de

Wirtschaft in Chile

Chile zählt zu den größten Wirtschaftsnationen Lateinamerikas sowie zu den wichtigsten Rohstoffproduzenten. Das Land Chile kann die weltweit größten Reserven an Kupfer vorweisen. Der Kupferabbau und die anschließende Weiterverarbeitung zu hochreinem Kupfer sind die wichtigste Antriebsquelle der chilenischen Wirtschaft. Die chilenische Wirtschaft ist seit der zweiten Hälfte der 1970er Jahre privatwirtschaftlich und am Wettbewerb orientiert ausgerichtet.

Zu den wichtigsten Wachstumsmärkten innerhalb des Landes zählen die Tourismus – Branche, die Nahrungsmittelindustrie, die Bergbau – und die Energiewirtschaft sowie der Ausbau der Infrastruktur. Einen wichtigen Bestandteil der Wirtschaft haben Dienstleistungsunternehmen. Ihr Anteil liegt bei etwa 57 Prozent, gefolgt vom Produktionssektor (etwa 34 Prozent). Man findet weniger Unternehmen, die klassische Industrieproduktion betreiben. Firmen aus dem Ausland sind für gewöhnlich im Vertrieb und Service in Chile vertreten.

Chile ist ein Land des Handels und hat mehr Handelsverträge mit anderen Ländern abgeschlossen, als alle anderen Länder dieser Welt. Das Land handelt mit mehr als 55 Staaten. Die wichtigsten Handelspartner sind Japan, die USA, China und die EU. Dies hat auch seinen Grund, denn da Chile gute Rohstoffe besitzt, ist die Wirtschaft auf den Export dieser Rohstoffe an Länder zugeschnitten, die diese Rohstoffe benötigen.

Beliebte Güter, die Chile in andere Länder versendet, sind zum Beispiel Wein, Kupfer, Lachs, frische Früchte, verarbeitete Nahrungsmittel, Fischmehl, Meeresfrüchte sowie Forst – und Holzprodukte. Im Jahre 2004 konnte Chile einen Exportanteil von 34 Prozent des Bruttosozialproduktes verzeichnen. Den gleichen Wert hatte auch die Bundesrepublik Deutschland.

Die Landwirtschaft nimmt im Vergleich zu anderen Wirtschaftssektoren nur einen kleinen Bereich ein (etwa 9 Prozent). In Chile werden nur sieben Prozent der Landfläche für die Landwirtschaft genutzt. Allerdings ist zu erwähnen, dass es das einzige Land innerhalb Südamerikas ist, in welchem Zuckerrüben angebaut werden. Ein großer Gewinn für die Landwirtschaft ist der Weinbau. Weine aus Chile sind sehr beliebt, so ist Chile der Exportmeister der Weine in Südamerika.

Visum für Chile

Wir sind bereits auf Visa, die man benötigt, um nach Chile zu reisen, in unserem Text über die Einreisebestimmungen eingegangen. Hier möchten wir noch ein paar allgemeine Fragen zum Thema Visa beantworten.

Wann benötige ich ein Visum?

Ein richtiges Visum benötigt man als Tourist nicht. Für diesen Zweck genügt es, wenn man eine Aufenthaltserlaubnis beantragt. Diese gilt 90 Tage. Wenn man ein (unbezahltes) Praktikum oder ein Auslandssemester dort macht, braucht man auch kein Visum. Man kann die Aufenthaltserlaubnis auch erneuern. Ein Visum für Studenten gibt es zwar auch, jedoch hat man damit nicht unbedingt mehr Vorteile, außer, dass einem die Aus – und Einreise je drei Monate erspart bleiben.

Welche Dokumente werden bei meiner Einreise benötigt?

Der Reisepass ist ausreichend. Wenn man ihn vorzeigt, erhält man (als Tourist) die 90tägige Aufenthaltsgenehmigung. Es ist ein einfaches, relativ unscheinbar aussehendes Blatt, welches man an einem sicheren Platz aufbewahren sollte. Wenn es verloren geht oder gestohlen wird, bitte unbedingt hier melden: General Borgoño 1052, Metro Calicanto, in Santiago. Öffnungszeiten: Mo – Fr: 8.30 – 12.30 Uhr). Auch bei der Ausreise muss die Aufenthaltserlaubnis vorgezeigt werden. Kann man sie nicht her zeigen, so kann es sein, dass man am Flughafen oder an der Grenze festgehalten wird.

Wie ist es möglich, die Aufenthaltsgenehmigung zu verlängern?

Wer länger als 3 Monate bleiben möchte kann kurz aus – und wieder einreisen. Bei der Einreise erhält man eine neue Erlaubnis. Ansonsten kann man auch einmalig 100 US -$ zahlen, dies ist jedoch der Preis für nur eine Verlängerung. Das Geld zahlt man bei der Ausländerbehörde ein.

Wohin muss man sich wenden, wenn man ein Visum für Chile beantragen möchte?

Um ein Visum zu erhalten, wenden Sie sich bitte an das chilenische Konsulat innerhalb Ihres Landes. Die Dauer der Bearbeitung liegt zwischen 2 und 6 Wochen. Wer bereits in Chile ist, kann auf die Website der Extranjería gehen, das Antragsformular herunterladen, ausfüllen und mit den benötigten Dokumenten mit der Post einsenden. Die Bearbeitung dauert etwa 3 – 6 Monate.